Diese 7 Trendentwicklungen im Webdesign sind zu beobachten:

Trends im Webdesign mit Farbverlauf und Schatten

 

  1. Tiefe erzeugen durch Schlagschatten und dynamische Farbverläufe
  2. Sich Abheben durch leuchtende und gesättigte Farben
  3. Verwendung von Partikel-Hintergründen (große Hintergünde)
  4. Starke und vielseitige Typografie
  5. Individualität zeigen durch maßgeschneiderte Illustrationen
  6. Mobilgeräten gehört der Vorrang 
  7. Integrierte Animationen

 

 

Teil 1 Webdesign Trends - Tiefe erzeugen durch dynamische Farbverläufe und Schattenwirkung

Farbverläufe feiern gerade ihr großes Comeback im Webdesign. Früher wurden sie gern für Schattierungen verwendet, um einen 3D-Effekt vorzutäuschen. Heute nun sind Farbverläufe umfangreich, laut und voller Farbe. Die Website wird lebendig und spannend.
Auch die Verwendung von Schatten, um Tiefe und die Illusion einer Welt hinter dem Bildschirm zu erzeugen, ist nicht neu. Dank des Fortschritts bei den Webbrowsern können vielseitige Varianten abgebildet werden, um die Ästhetik der Website zu erhöhen. Das Verwenden weicher Schatten beispielsweise, um einen Link zu kennzeichnen, ist keine neue Idee, aber sie mit leuchtenden Farbverläufen zu kombinieren  verstärkt den dreidimensionalen Effekt der alten Schatten.
Alte Trends mit Neuen zu verbinden bietet somit im Webdesign die perfekte Möglichkeit, um sich im www von seinen Mitstreitern abzuheben.

 

Teil 2 Webdesign Trends - Sich Abheben durch leuchtende und gesättigte Farben

Es kann jetzt im Web fast jede Farbe abgebildet werden, auch jene neben den "Websicheren Farben". Der technische Fortschritt bei den Browsern und der Darstellng auf Monitoren und Smartphones macht es uns möglich, diese Farbenpracht 1:1 darzustellen.
Beweisen Sie "Mut zur Farbe", um die Besucher Ihrer Website zum Verweilen einzuladen.
Farben haben nicht nur eine symbolische Wirkung, sondern es sollte durch eine geschickte Kombination die Bedeutung und Wirkung von Farben einsetzt werden, um die gewünschten Zielpersonen anzusprechen. Denn Farben wirken auf unsere Sinne, lösen Gefühle aus und bleiben bei uns im Gedächtnis.

 

Teil 3 Webdesign Trends - Verwendung von Partikel-Hintergründen

Mit Partikel-Hintergründen können Sie in nur wenigen Sekunden einen einprägsamen Eindruck hinterlassen, wie z.B. mit der Darstellung ihrer Produkte in einer kleinen Animationen, wobei Sie die Nutzer in die Story einzubeziehen können. Auf diese Weise lassen sich schnell die Besucher auf Ihrer Website fesseln. Diese Partikel-Hintergründe sind kleine Java-Script-Animationen, welche es erlauben, Bewegungen als natürlichen Teil des Hintergrunds zu erzeugen und dies ohne lange Ladezeiten. Auch werden bewegliche Grafiken immer beliebter in den sozialen Medien. Entsprechend deutlich sind hier die erreichten Leads zurück auf die Landingpages.

 

Teil 4 Webdesign Trends - Starke und vielseitige Typografie

Die Schriften nehmen im Webdesign, wie auch auf gedruckten Medien, eine führende Position ein. Über die modernen Browser ist es heute möglich eine Vielzahl an einprägsamen Schriften zu verwenden. Mit unterschiedlichen Schriftgrößen und -formatierungen werden aussagekräftige Texte gestaltet und animieren so den Leser, auf Ihrer Website weiter zu lesen. Gestalterisch geht die Tendenz zu großen Buchstaben und Kontrasten von serifenlosen aber auch Serifen-Überschriften. Da Überschriften das Schlüsselelement für Websitseiten sind, die der Orientierung dienen, aber auch für die Suchmaschienen eine große Rolle spielen, sollte hier besonderes Augenmerk gelegt werden. Nutzen Sie also individuelle Schriftarten und scheuen Sie sich nicht vor großen Überschriften mit satter leuchtender Farbgebung!

 

Teil 5 Webdesign Trends - Individualität zeigen durch maßgeschneiderte Illustrationen

Mit Illustrationen verleihen Sie Ihrer Internetseite ein Plus an Vielseitigkeit und Individualität - sie wird unterhaltsamer und anschaulicher. Dieser Trend ist perfekt für Unternehmen, welche ihren Kunden gegenüber aufgeschlossen wirken wollen. Mit sorgsam ausgewählten Illustrationen können Sie Ihre Marke/Ihr Corporate Design wirkungsvoller unterstreichen als mit jedem Foto. Natürlich ist das Arbeiten mit illustrierten Motiven branchenabhängig und eignet sich nicht für alle Webseiten und jeden Inhalt.

 

Teil 6 Webdesign Trends - Mobilgeräten gehört der Vorrang Trend Responsive Webdesign

Laut einer aktuellen Studie von Kantar TNS nutzen in Deutschland mittlerweile 87 % ein Smartphone, vor fünf Jahren lag der Anteil gerade mal bei 43 %. Damit steigt auch die Internetznutzung, denn mittlerweile sind 90 % der 14- bis 69-Jährigen mindestens einmal am Tag online und 74 % verwenden dafür inzwischen das Smartphone - Tendenz steigend.
Hieran ist deutlich zu erkennen, wie wichtig es ist, seine Website auch auf solch kleinen Bildschirmen bedienerfreundlich und in einem ansprechenden Design zu präsentieren. Im Trend sind hier die Icons, die es uns ermöglichen beim mobilen Webdesign in Sachen Platz sparsam zu arbeiten, wie z.B. das Menü-Icon, was sich mittlerweile so verbreitet hat, dass der User kein Problem mehr hat, es zu verwenden. Große Bilder werden verkleinert dargestellt oder es wird darauf verzichtet, um die Ladezeiten so gering wie möglich zu halten. Um Buttons hervorzuheben und Icons in den Vordergrund zu rücken, kommen auch hier kräftige Farben und Farbverläufe zum Einsatz.

 

 

Sie möchten jetzt Ihrem Webauftritt ein modernes Gesicht verleihen?
Dann unterstütze ich Sie gern dabei!

 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen